Grüne Smoothies – Rezepte und Inspirationen zum Ausprobieren

Grüne Smoothies sind lecker und gesund. Wir verraten Dir leckere grüne Smoothies Rezepte

Du möchtest die grünen Smoothies einmal selbst ausprobieren? Dann haben wir drei leckere Rezepte für Dich vorbereitet – von Einsteiger bis Profi. Wobei es sich dabei nicht um die Bezeichnung des Schwierigkeitsgrads der Zubereitung handelt, sondern eher um die Gewöhnung Deiner Geschmacksnerven.

Also verstehe mich nicht falsch! Grüne Smoothies sind lecker und Du solltest sie auf jeden Fall ausprobieren. Nur müssen sich die meisten erst einmal an die grünen Smoothies mit sehr viel Grünzeugs herantasten. Die Rezepte für Anfänger enthalten daher noch mehr Obst und sind süßer.

Aber durch Training werden wir besser! Daher solltest Du bei regelmäßigem Konsum von grünen Smoothies versuchen, das Obst immer mehr durch das richtig gesunde Grünzeug zu ersetzen.

Wenn Du ein bisschen rumprobieren möchtest, haben wir noch eine Liste mit beliebten Zutaten für grüne Smoothies zusammengestellt. Diese kannst Du nach Belieben mischen und ausprobieren, was Dir am besten schmeckt!

Grüne Smoothies – Zutaten und Zubereitung

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten – Schwierigkeitsgrad: leicht

Süßer grüner Smoothie für Anfänger (2 Portionen):

  • 1 reife Banane
  • 1 aromatischen Apfel (z.B. Elstar) oder Mango
  • 1 Handvoll Blattspinat (auch tiefgefrorenen) oder Mangold
  • 1/2 Teelöffel Öl (Kokosöl oder Leinöl)
  • 100 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 100 ml Wasser (mit oder ohne Sprudel)

Grüner Smoothie mit roten Beeren (2 Portionen):

  • 2 Handvoll Salat der Saison (kein Eisbergsalat)
  • 1 Handvoll Spinat (auch tiefgefrorenen)
  • 1 Handvoll Brombeeren (auch tiefgefrorenen)
  • 1 Handvoll Himbeeren (auch tiefgefrorenen)
  • 1 Handvoll Johannisbeeren (auch tiefgefrorenen)
  • 1 reife Banane
  • 100 ml Wasser (mit oder ohne Sprudel)

Alternativ kannst Du auch einen Beerenmix aus dem Tiefkühler nehmen.

Grüner Smoothie für Fortgeschrittene (2 Portionen):

  • 2 Handvoll Grünkohl (auch tiefgefrorenen)
  • 1 Handvoll Spinat (auch tiefgefrorenne)
  • 1/2 Gurke
  • 3 (kleine) aromatische Äpfel (z.B. Elstar)
  • 1 Stück Ingwer (nach Geschmack, lieber mit wenig anfangen)
  • Zitronensaft (1/2 Zitrone)
  • 100 ml Wasser (mit oder ohne Sprudel)

Zubereitung der grünen Smoothies:

Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Falls Du selbst einmal ein bisschen rumprobieren möchtest, haben wir hier noch eine Liste mit beliebten Zutaten für grüne Smoothies für Dich.

Beliebte Zutaten für grüne Smoothies zum selber Ausprobieren

Das Grundprinzip ist eigentlich ganz einfach: Je nachdem, wie süß oder grün Du Deinen Smoothie möchtest, kannst Du das Verhältnis von Obst zu Grünzeug verändern. Mehr Obst heißt hier süßer, aber dafür auch kalorienreicher und weniger gesund.

Du solltest also versuchen, möglichst viel Grünzeug in Deinen Smoothie zu mixen, denn das ist es ja schließlich, was Deinen grünen Smoothie grün und gesund macht.

Außerdem gehört Flüssigkeit in Deinen grünen Smoothie. Dabei solltest Du am besten zu Wasser greifen. Je nach Geschmack mit oder ohne Kohlensäure. Alternativ kannst Du es auch einmal mit Apfelsaft oder auch verschiedenen Milch-Varianten probieren. Aber Achtung, das bedeutet auch gleich wieder zusätzliche Kalorien.

Grünzeug (möglichst viel!):

  • Spinat
  • Grünkohl
  • Feldsalat
  • Brokkoli
  • Mangold
  • Sellerie
  • Karotte
  • Gurke
  • Avocado
  • Ingwer
  • Kräuter (z.B. Basilikum, Petersilie, Minze)

Obst (möglichst wenig!):

  • Reife Banane
  • Apfel
  • Beeren
  • Orange
  • Birne
  • Melone
  • Kiwi

Extras:

  • Reismilch
  • Soja-Milch
  • Hafermilch
  • Kokosmilch
  • Kokoswasser
  • Zitronensaft
  • Öl (z.B. Kokosöl, Leinöl)

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wie schmeckt Dir Dein grüner Smoothie am besten? Wir freuen uns, wenn Du uns Dein Lieblingsrezept für grüne Smoothies in den Kommentaren verrätst.

Bildnachweis:

Daytraining motiviert dich!
Unsere besten Artikel direkt in deinen Posteingang. Dein Start, um fit zu werden und motiviert zu bleiben.

Comments

    • says

      Hallo Monika,

      vielen Dank für Deinen Kommentar! Es freut mich, dass Dir der Artikel gefällt. Dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Ausprobieren! :-) Viele Grüße, Linda

  1. Friedy says

    Sehr lecker! Hab schon ein paar Rezepte getestet :) Bei grünen Smoothies sollte man aber einen guten Mixer zuhause haben. Unter 25000 Umdrehungen pro Minute werden sie einfach nicht so gut. Erst dann lösen sich auch die Zellwände richtig auf und die Nährstoffe werden freigesetzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>