Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos.

Eigelb – wirklich das Gelbe vom Ei?

Eigelb - wirklich das Gelbe vom Ei

Die Redewendung „Das Gelbe vom Ei“ lässt vermuten, dass das Eigelb besonders wertvoll und hochwertig ist. Tatsächlich enthält das Eigelb deutlich höhere Nährwerte als das Eiweiß. Allerdings muss dies nicht für alle gut sein.

Schon aus gesundheitlichen Aspekten empfehlen Ärzte und Experten häufig, den Konsum von Eigelb aufgrund des hohen Cholesteringehalts zu reduzieren. Nun schwankt die akzeptable Menge von Cholesterin, die Du am Tag zu Dir nehmen kannst, stark – abhängig von Alter, Gewicht oder Deinem allgemeinen Gesundheitszustand.

Wenn die Reduzierung Deiner Cholesterinaufnahme für Dich nicht relevant ist, sollte Dich die Debatte “Eigelb vs. Eiweiß” aber aus dem Blickwinkel der Kaloriendichte interessieren.

Eigelb hat eine enorm hohe Kaloriendichte!

Wenn Du eine kalorienreduzierte Ernährung anstrebst, um Dein Gewicht zu halten oder sogar zu reduzieren, solltest Du möglichst auf das Eigelb verzichten.

Denn ein Eigelb hat dreimal so viele Kalorien, wie das Eiweiß und ist dabei nur halb so groß.

In Zahlen bedeutet das:

 100g Eiweiß100g Eigelb
Kalorien50 kcal348 kcal
Fett0,2g31,9g
Proteine11,1g16,1g

Wenn Dir also das nächste Mal nach Ei ist, entscheide Dich am besten für ein Rührei, denn hier kannst Du das Eigelb problemlos entfernen. Iss statt dem Eigelb einfach zwei Eiweiß extra. Du nimmst so deutlich weniger Kalorien zu Dir, kannst aber dafür viel mehr essen.

Noch ein Tipp zum Abschluss

Wenn Du Angst hast, dass Dein Rührei ohne Eigelb etwas nüchtern ist, probiere es doch einfach mal mit frischen Kräutern oder Tomaten. So wird Dein kalorienarmes Rührei garantiert auch zum Gaumenschmaus.

Quellen

Nährwerte Eigelb
Nährwerte Eiweiß

Bildnachweis: ®Depositphotos_7839889 Yuri_Arcurs

Hinweis: Das Informationsangebot auf Daytraining.de rund um die Gesundheit dient ausschließlich der Information und ersetzt nicht eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Beachten bitte auch den Haftungsausschluss.