Das Pilates Powerhouse

Pilates – Jetzt trainieren wir unser Powerhouse

Viele Menschen leiden unter Rückenschmerzen und mangelnder Bewegung. Pilates kann dir dabei helfen, wieder mobil und schmerzfrei durchs Leben zu gehen. Außerdem eignet sich Pilates hervorragend zum sanften Abnehmen.

Pilates Powerhouse – eine starke Mitte kennt keinen Schmerz!

Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, bei dem besonders die tief liegenden und kleinen Muskelgruppen gekräftigt werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung verantwortlich sind.

Warum solltest du Pilates ausprobieren?

Basis aller Übungen im Pilates ist daher das Stärken des so genannten „Powerhouses“, wie die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule genannt wird.

Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend, aber dennoch kraftvoll ausgeführt, wodurch die Muskeln und Gelenke geschont werden.

Pilates ermöglicht eine eher sanfte Art des Abnehmens, ohne schweißtreibende Hüpf-Einlagen wird die Silhouette in Form gebracht.

Gleichzeitig wird die Atmung geschult. Dabei wird auch das Bewusstsein für den eigenen Körper geschult und der Stress des Alltags vergessen.

Das Pilates-Training beinhaltet Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung und findet auf der Matte und an speziell entwickelten Geräten statt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für wen ist Pilates geeignet?

Pilates kann unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit ausgeübt werden und lehrt die eigenen Grenzen kennenzulernen und mit diesen zu arbeiten. Aufgrund der sanften Bewegungsabläufe eignet sich Pilates auch hervorragend für alle, die Gelenkprobleme haben.

Außerdem bietet sich Pilates aufgrund der sanften Bewegungen auch für den Sport in der Schwangerschaft an. Mehr dazu, wie Pilates dir und deinem Baby während der Schwangerschaft helfen kann, verraten wir dir übrigens in unserem Artikel “Pilates in der Schwangerschaft – Wie Pilates Mutter und Kind guttut“.

Pilates und Yoga

Eine etwas abgewandelte Form des Pilates bietet übrigens das Yogilates bei dem Yoga und Pilates verbunden werden.

Die Pilates-Prinzipien

1. Kontrolle

Ein wesentlicher Grundsatz des Trainings ist die Kontrolle über die Ausführung aller Übungen und Bewegungen. Dadurch sollen auch die kleineren Hilfsmuskeln gestärkt werden.

2. Konzentration

Durch Konzentration sollen Körper und Geist in Harmonie gebracht werden. Jede Bewegung wird mental kontrolliert, die Aufmerksamkeit ist voll und ganz auf den Körper gerichtet.

3. Bewusste Atmung

Die bewusste Atmung spielt bei Pilates eine wichtige Rolle. Sie soll Verspannungen entgegenwirken und die Kontrolle über den Körper erhöhen. Deshalb wird die Atmung in das Zwerchfell trainiert.

4. Zentrierung

Das Ziel der Zentrierung ist die Stärkung der Körpermitte, das so genannte Powerhouse, das vom Brustkorb bis zum Becken reicht und alle wichtigen Organe enthält. Die Stärkung der Powerhouse-Muskulatur kräftigt vor allem den Rücken und kann sich bei Rückenschmerzen positiv auswirken.

5. Bewusste Entspannung

Die bewusste Entspannung soll helfen, Verspannungen zu lokalisieren und zu lösen.

6. Bewegungsfluss

Alle Übungen werden in fließenden Bewegungen ausgeführt, ohne längere Unterbrechungen. Es gibt keine abrupten isolierten Bewegungen. So können Muskeln und Gelenke geschont werden.

7. Koordination

Das Prinzip des Bewegungsflusses steht dabei im perfekten Einklang mit einer rundum verbesserten Koordination des Trainierenden.

Was kannst du vom Pilates-Training erwarten?

Ziel ist die Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung von Kondition, Bewegungskoordination und Körperhaltung sowie die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung.

Mit Pilates sollst du daher

  • ein völlig neues Körpergefühl,
  • innere Ausgeglichenheit,
  • eine vitale Ausstrahlung,
  • eine natürliche aufrechte Haltung und
  • einen schmerzfreien Rücken erreichen.

Pilateskurse findest du in vielen Kursprogrammen unserer Fitnessstudios, einige unserer Partner haben sich sogar ausschließlich auf Pilates spezialisiert.

Hinweis: Das Informationsangebot auf Daytraining.de rund um die Gesundheit dient ausschließlich der Information und ersetzt nicht eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Beachten bitte auch den Haftungsausschluss.

1 Kommentar zu „Pilates – Jetzt trainieren wir unser Powerhouse“

  1. Pingback: Daytraining Erfahrungen – Lindas Daytraining Woche

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.