Erfahre, warum das Saunieren so gesund ist, was Du vor Deinem Saunabesuch beachten musst und welche Saunaregeln für Sportler gelten

Wann ein Saunabesuch gesund für Körper und Geist ist

Erfahre, warum das Saunieren so gesund ist, was du vor deinem Saunabesuch beachten musst und welche Saunaregeln für Sportler gelten

Vielleicht kennst du das herrliche Gefühl, nach einer anstrengenden Trainingsstunde, ausgepowert und ein wenig erschöpft in der wohltuende Wärme einer Sauna zu entspannen, um sie dann erfrischt und voller Schwung wieder zu verlassen.

Inzwischen gilt es nämlich als bewiesen, dass ein bis zwei Saunabesuche pro Woche mit durchschnittlich drei Saunagängen die Abwehrkräfte stärken und gerade bei Sportlern wesentlich zur körperlichen Regeneration beitragen.

Sofern du dich an einige Regeln hältst, hilft das Saunieren sogar deiner Psyche, sich nicht nur von den vorausgegangenen körperlichen Anstrengungen, sondern auch vom Alltagsstress zu erholen.

Alles Wissenswerte zum Saunieren

Um das Thema Saunieren ranken sich immer wieder verschiedene Fragen und Irrglauben. Diesen möchten wir heute einmal nachgehen und endgültig Licht ins Dunkel bringen.

Falls du noch keine Erfahrungen mit dem Saunieren hast, möchten wir dir zudem unsere Artikel “Alles Wissenswerte rund ums Saunieren” und “Sauna – 9 Verhaltensregeln und worauf Sportler achten sollten” empfehlen.

Ist Saunieren gesund?

Der Gang in die Sauna kann besonders in der kalten Jahreszeit helfen, dein Immunsystem zu stärken und dich vor Erkältungen zu schützen. Dabei funktioniert das Saunieren durch den Anstieg der Körpertemperatur ähnlich wie ein Fieberschub.

Außerdem kann der regelmäßige Saunagang durch den Temperaturwechsel und die daraus resultierende anregende Wirkung auf den Kreislauf einen positiven Effekt auf den Stoffwechsel, das Herz-Kreislauf-System und den Blutdruck haben.

Auch deine Haut profitiert von der Hitze. Denn durch die gesteigerte Durchblutung und das verstärkte Schwitzen wird die Haut quasi von innen porentief gereinigt.

Bei einigen Hauterkrankungen wie der Schuppenflechte wird das Saunieren sogar als Therapieform angewandt. Allerdings solltest du bei einer bestehenden Hautkrankheit unbedingt vorher mit einem Arzt abklären, ob Saunieren tatsächlich gut für dich ist.

Solltest du mit einer Erkältung in die Sauna gehen?

Häufig wird angenommen, dass ein Saunagang bei einer akuten Erkältung helfen und den Heilung beschleunigen könne. Doch das ist ein Irrglaube. Wenn du erkältet bist, solltest die Sauna unbedingt meiden! Denn durch die starken Temperaturschwankungen während eines Saunabesuchs kann sich deine Krankheit sogar verschlimmern.

Doch auch aus Respekt den anderen Saunagängern gegenüber solltest du während einer Erkältung auf den Saunabesuch verzichten, denn gerade eine Saunalandschaft mit ihrem feucht-warmen Klima ist ein optimaler Nährraum für viele Viren und Bakterien.

Also mach während einer Erkältung lieber einen weiten Bogen um die Sauna und kuriere dich zunächst vollständig aus, ehe du deinen Körper wieder in der Sauna zum Schwitzen bringst.

Schwanger in die Sauna?

Es gibt tatsächlich Frauen, die auch während ihrer Schwangerschaft nicht auf den regelmäßigen Saunagang verzichten möchten. Allerdings solltest du bereits eine erfahrene Saunagängerin sein, um die Risiken und deine körperlichen Reaktionen einschätzen zu können.

Da die Kreislaufbelastung aber im ersten und letzten Drittel der Schwangerschaft ohnehin schon hoch ist, solltest du in dieser Zeit sicherheitshalber auf die Sauna verzichten.

Bevor du dich während der Schwangerschaft in die Sauna begibst, solltest du die Risiken vorher unbedingt mit deinem Frauenarzt abklären. Und auch wenn du grünes Licht bekommst, empfiehlt es sich, es entspannt anzugehen und nicht zu übertreiben.

Ist die Sauna für Senioren zu belastend?

Grundsätzlich spricht nichts gegen einen Saunabesuch auch im höheren Alter. Allerdings sollten sich Neu-Einsteiger auch hier zunächst bei ihrem Arzt ein OK geben und es langsam angehen lassen. Denn auch hier, wie in allen anderen Fällen gilt, dass das Saunieren nur dann seine positiven Effekte entfalten kann, wenn man auf seinen Körper hört und es nicht aus falschem Ehrgeiz übertreibt.

Wann solltest du nicht in die Sauna gehen?

Grundsätzlich gilt die Regel, dass du sowohl in deinem Interesse als auch im Interesse der anderen Saunabesucher mit einer akuten Erkrankung die Sauna meiden solltest.

Wenn Du unter einer chronischen Erkrankung leidest, solltest du zunächst mit deinem Arzt absprechen, ob das Saunieren für dich empfehlenswert ist.

Besonders wenn du unter einer Herz-Kreislauf- oder Gefäßerkrankung leidest oder wegen Bluthochdrucks, einer Schilddrüsenüberfunktion, Asthma, Multipler Sklerose oder einer Nierenkrankheit behandelt wirst, solltest vor einem Saunabesuch unbedingt vorher mit deinem Arzt reden. Denn häufig kommt es auch auf die richtige Dosierung deiner Saunagänge an, ob das Saunieren dir schadet oder hilft.

Auch wenn du häufiger unter Schwindel oder Kreislaufproblemen leidest, kann die Sauna eine zusätzliche Belastung für deinen Körper darstellen. Frage einfach deinen Arzt um Rat.

Wir würden uns freuen, wenn wir dich neugierig gemacht haben und du demnächst einmal der Sauna einen Besuch abstattest. Natürlich haben auch die meisten unserer Partner-Fitnessstudios eine eigene Saunalandschaft zum Relaxen im Angebot.

Und, hast du bereits Erfahrungen mit dem Saunieren und ein paar Tipps für Neu-Einsteiger? Dann freuen wir uns, wenn du sie mit uns in den Kommentaren teilst.

Bildnachweis: ©Depositphotos_SimpleFoto

Hinweis: Das Informationsangebot auf Daytraining.de rund um die Gesundheit dient ausschließlich der Information und ersetzt nicht eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Beachten bitte auch den Haftungsausschluss.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.