Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos.

Tipps zum Abnehmen ohne Hungern

6 Tipps zum Abnehmen ohne Hungern

Tipps zum Abnehmen ohne Hungern

Du möchtest ein paar Pfunde verlieren, dich dabei aber nicht allzu sehr beim Essen einschränken müssen? Dann haben wir etwas für dich.

Essen macht Spaß und soll auch trotz einer Diät ein Genuss bleiben. Daher haben wir 6 einfache Tipps zum Abnehmen ohne Hungern für dich zusammengestellt, die du ganz nebenbei anwenden und so ordentlich Kalorien sparen kannst.

Doch auch mit den besten Tipps ist und bleibt die Grundlage eines jeden Abnehmerfolgs eine Ernährung mit gesunden Lebensmitteln, die eine geringe Kaloriendichte bei hoher Dichte an gesunden Mikronährstoffen haben. Letztendlich zählt beim Abnehmen halt immer nur das Kaloriendefizit als Voraussetzung für deinen Abnehmerfolg.

Unsere Tipps zum Abnehmen ohne Hungern werden dir aber hoffentlich dabei helfen, deine Pfunde leichter und schneller zu verlieren.

Wie du bereits beim Kochen unnötige Kalorien sparen kannst, verraten wir dir übrigens in unserem Artikel “Kalorienarm kochen – 8 Tipps, wie du unnötige Kalorien beim Kochen sparst“.

Unsere 6 Tipps zum Abnehmen ohne Hungern

1. Iss eine Kleinigkeit vor der Mahlzeit

Ein kleiner gesunder Snack vor dem Essen hilft dir, den Heißhunger vor einer Mahlzeit ein wenig zu dämpfen. So kannst du langsam und genüsslich dein Essen zu dir nehmen und läufst nicht Gefahr, dich unnötig zu überessen.

Probiere doch mal einen Apfel, eine Banane oder eine kleine Portion Magerquark vor dem Essen. Du wirst sehen, dieser kleine Trick kann Wunder helfen.

2. Hol dein blaues Geschirr aus dem Schrank

Blau als Appetitzügler? Klingt einfach, ist es vielleicht auch. Denn Studien haben herausgefunden, dass die Farbe Blau einen wenig ansprechenden Kontrast zu den meisten Mahlzeiten bietet und uns daher nicht dazu einlädt, mehr zu essen, als nötig.

Es liegt übrigens nicht an der blauen Farbe an sich, sondern an dem Kontrast zwischen Essen und Teller. Es gilt also: Vermeide Tellerfarben, die gut mit der Farbe deines Essens harmonisieren.

3. Lass dir mehr Zeit beim Essen

Wir sind so häufig im Stress, dass wir unser Essen eher nebenbei herunterschlingen. Das ist nicht nur schade um den entgangenen Genuss, sondern verführt uns auch dazu, mehr zu essen, als nötig. Denn unser Körper braucht ca. 20 Minuten, um zu registrieren, dass er satt ist.

Wenn wir aber die riesen Portion Spaghetti Carbonara mit drei in Olivenöl getränkten Brotscheiben in der Mittagspause in 10 Minuten vertilgen und uns aus “Hunger” noch ein leckeres Dessert zum Abschluss bestellen, geben wir unserem Körper gar nicht die Chance, uns rechtzeitig zu signalisieren, dass er genug hat.

Also nimm dir Zeit beim Essen, genieße die Geschmäcker und gib deinem Körper Zeit, die Mahlzeit zu verarbeiten.

4. Wähle kleinere Teller

Es kann so einfach sein, überflüssige Kalorien beim Essen zu sparen: Greife das nächste Mal einfach zu den kleineren Tellern!

Das hat gleich zwei Vorteile: Zum einen wirst du dir eine kleinere Portion auftun, zum anderen wirst du beim Essen von einem kleineren Teller schneller das Gefühl haben, satt zu sein.

Das liegt vermutlich daran, dass dein Gehirn die leere Fläche auf deinem Teller mit einer geringeren Portion assoziiert und daher nach mehr verlangt.

5. Mach den Fernseher aus

Lass beim Essen am besten den Fernseher aus. Studien haben ergeben, dass wir beim Fernsehen eher verleitet werden, ungesunde Mahlzeiten zu uns zu nehmen und zu viel zu essen.

Aufgrund der Ablenkung des spannenden Films verlieren wir leicht den Überblick über unser Sättigungsgefühl und konzentrieren uns zu wenig auf die eigentlich wichtigere Tätigkeit des Essens. Das gleiche gilt natürlich auch für das Essen vor dem Computer.

Außerdem werden wir übrigens auch beim Fernsehgucken durch all die leckeren Chips, Schokoriegel oder Soft Drinks in den Werbespots verführt. Also am besten bei der Werbung nicht allzu genau hinsehen und hinhören, damit der Heißhunger auf die ungesunden Leckereien gar nicht erst geschürt wird.

6. Was du nicht weißt, macht dich nicht heiß

Statt das komplett zubereitete Essen auf dem Tisch anzurichten, lass lieber alles, was nicht für den ersten Gang benötigt wird, außer Sichtweite, zum Beispiel in der Küche.

Also schneide nicht gleich das ganze Brot auf, um es hübsch im Brotkorb zu drapieren, sondern belasse es erst einmal bei zwei Scheiben. Auch muss nicht der ganze Topf Spaghetti auf dem Tisch stehen.

Denn hast du das Essen die ganze Zeit vor der Nase, verleitet dich das nur unnötig, doch noch einmal zuzugreifen.

Wenn du mit deinem ersten Gang durch bist, gib dir einfach ein bisschen Zeit um zu verdauen. Schließlich weißt du ja bereits, dass dein Körper etwa 20 Minuten benötigt, um zu registrieren, dass er satt ist. Solltest du dann immer noch Hunger haben, holst du dir einen kleinen zweiten Gang.

Wenn du im Restaurant bist, bittest du den Kellner am besten, das Essen sofort abzuräumen und auch den Brotkorb mitzunehmen. So ist die Verführung erst einmal außer Sichtweite oder zumindest außerhalb greifbarer Nähe.

Probiere es einfach mal aus und sei konsequent: Das Essen außer Sichtweite aufzubewahren kann dir tatsächlich dabei helfen, unnötige Kalorien einzusparen.

Hältst du dich an unsere Tipps, kannst du einiges an unnötigen Kalorien sparen, ohne dich beim Essen zu sehr einschränken zu müssen. Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Hast du bereits Erfahrungen gemacht mit einigen der Tipps zum Abnehmen oder vielleicht weitere Tipps, wie man beim Essen unnötige Kalorien einsparen kann? Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Bildnachweis: ©Depositphotos_avgustino

Hinweis: Das Informationsangebot auf Daytraining.de rund um die Gesundheit dient ausschließlich der Information und ersetzt nicht eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die von uns zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Beachten bitte auch den Haftungsausschluss.

2 Kommentare zu „6 Tipps zum Abnehmen ohne Hungern“

  1. Abnehmen ohne Hunger funktioniert richtig gut und ist einfach. Alles was man dazu braucht ist ein Ernährungsplan, der darauf basiert, dass man gesund und vielseitig isst und dabei einfach ein paar Dinge beachtet. So konnte ich mehrere Kilos in kurzer Zeit verlieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.